Besucht mich gern auch auf meinem YouTube-Kanal 

 Mit klicken auf die Videos gelangst du zu You Tube, dort gelten andere Bestimmungen zum Thema Datenschutz. Unsere Bestimmungen  kannst du über "Datenschutz" einsehen.

Neben den Videos findest Du hier auch ein paar Texte zu den Songs.


Du leuchtest

 

Als Kind nicht grad’ der Hellste,

warst Du nicht grad’ der Beste oder Schnellste.

Vielleicht steckte man Dich in Schlaghosen

als alle anderen schon 501 trugen.

Warst Du der, der beim Teamwählen nie rankam

und in den Pausen ewig nur allein stand?

Vielleicht warst Du der Dicke oder Lange?

Ob Klassenclown oder Brillenschlange.

 

Scheißegal, was Du warst,

der Grund, warum Dich heute jeder anstarrt

ist, weil Du einfach anders bist als andere.

Du hast gelernt zu leuchten - leuchten.

Scheißegal, wie hart es war,

es ist vorbei und Du bist heute mehr als dankbar.

Es ließ Dich über Deinen eigenen Schatten springen.

Dahinter kannst Du leuchten - leuchten.

 

Loser oder Sieger?

Ob Spätzünder oder Überflieger?

Mutter hat getrunken - ein Geheimnis.

Doch keinen interessiert’s mehr, jeder weiß es.

Warst Du nicht der Kiffer mit dem Walkman

oder der Popper mit dem Krokodil am Polohemd?

Der, der schon als Teenie tausend Frauen hatte

und trotzdem heut’ noch immer auf die große Liebe wartet?

 

Scheißegal, was Du warst…

 

Du leuchtest - Du bist der Beste Deiner Art,

wortgewandt und smart,

denn so ’ne Kindheit macht einen hart.

Du leuchtest,

doch manchmal fällst Du in ein Loch,

denn dieses Kind gibt’s immer noch.

Es ist ein Teil von Dir,

es bleibt immer hier,

dieses Kind in Dir.

 

Du leuchtest - Du leuchtest

 

Scheißegal, was Du warst…

Weggesehen

 

Ich bin seit Tagen wie entgleist, wie ein Geist, der um sich kreist.

Bin aus dem Halbschlaf aufgewacht und hab’ nachts nachgedacht.

 

Hab’ ich denn zu lang weggesehen, weggesehen, weggesehen?

Bin ich auch Profi im Drüberstehen - hier ist nichts mehr schönzureden.

 

Denn kristallklar kann selbst ein Blinder ohne Glaskugel sehen.

Wir sind längst da, wo wir glaubten erst in Jahren zu stehen.

 

Hab’ ich denn zu lang weggesehen, weggesehen, weggesehen?

Hab’ ich denn zu lang weggesehen, weggesehen, weggesehen?

Noch ist was möglich, ich steh’ jetzt auf, geh’ jetzt raus und mach was draus.

Ich möchte nichts mehr von alledem übergehen, übersehen.

 

Denn kristallklar kann selbst ein Blinder ohne Glaskugel sehen.

Wir sind längst da, wo wir glaubten erst in Jahren zu stehen.

Nur aus dem All kann man die Erde auch mit Abstand sehen.

Ein blauer Ball, deren Bewohner scheinbar nie so ganz verstehen.

Auch ich hab’ einfach weggesehen.

 

Weggesehen, weggesehen, weggesehen,

weggesehen, weggesehen, weggesehen

 

Ich hab’ seit Tagen eine Vision und diese bleibt nicht nur Fiktion.

Ich leb’ seit Jahren im Überfluss und weiß jetzt, was ich machen muss.

Ich hab’ zum ersten Mal hingesehen und will den Weg weitergehen.

Willst Du mir helfen, nicht wegzusehen, wegzusehen, wegzusehen?

 

Weggesehen, weggesehen, weggesehen,

weggesehen, weggesehen, weggesehen,

weggesehen, weggesehen, weggesehen,

weggesehen, weggesehen, weggesehen


Land in Sicht

 

 

Führerlos

 treibst Du im Boot

Ein Kampf um Leben oder Tod

Trotzt Du dem Sturm?

Hör wie er tobt

Die letzte Chance - Autopilot

 

Wer kommt und rettet Dich?

Du weißt es nicht

Ist irgendwo Land in Sicht?

Hier hält Dich nichts

Ist irgendwo Land in Sicht?

Wenn der Mast auch bricht

Dein Schiff verlässt Du nicht

 

Die eine Hand

die nach Dir greift

hat Deine Haut nur kurz gestreift

Du zuckst zurück

hältst still und bleibst

Du bist noch lange nicht soweit

 

Wer kommt und rettet Dich?

Du weißt es nicht

Ist irgendwo Land in Sicht?

Hier hält Dich nichts

Ist irgendwo Land in Sicht?

Und wenn der Mast auch bricht

Dein Schiff verlässt Du nicht

 

Du stellst Dich tot

Hand vors Gesicht

was Du nicht siehst, sieht auch nicht Dich

Die See ist ruhig

voll Sonnenlicht

komm endlich raus, erschreck Dich nicht

 

Im letzten Augenblick

Du ahntest es

war irgendwo Land in Sicht

hinterfragst es nicht

es war irgendwo Land in Sicht

Hältst die Hand vors Licht

doch Dein Schiff verlässt Du nicht

 

Gerettet werden willst Du nicht

Es ist doch immer Land in Sicht

Elvis ist tot

 

 

Eine ganze Nation und der Rest der Welt in Not

als die Schlagzeilen lauteten: Elvis ist tot

und sie hissten Plakate mit seinem Konterfei

und sie sangen unter Tränen seine Songs dabei

 

Und ein Meer voller Blumen auf Graceland in dunkelrot

als die Sprecher verkündeten: Elvis ist tot

Doch die Welt war sich einig – er lebt durch die Musik

in jeden uns weiter auch in Dir

 

Nur nicht in mir

denn da bist Du jetzt

Elvis musste gehen

dass Platz für Dich ist

Es kann nur einen geben

der in mir weiterlebt

 

In der Nacht als Diana starb war ich nicht allein

und auch sie war es nicht, die Paparazzi luden alle ein:

Die Prinzessin der Herzen an der Tunnelwand zerschellt

Sie bleibt immer in uns - ihr Vermächtnis an die Welt

 

Nur nicht in mir

denn da bist Du jetzt

Diana muss gehen                                                                                            

dass Platz für Dich ist

Es kann nur einen geben

der in mir weiterlebt

 

JFK hast Du live auf dem Rathausplatz gesehen

Luther King und Johannes Paul, sie mussten vor Dir gehen

und auch ich mache mich irgendwann auf den Weg zu Dir

bis dahin bleibst Du unvergessen in mir